Magadi – knallbunte Yogawear aus Deutschland

Volker Prößdorf, von den Ananda Yoga Studios in Krefeld, gründete das Label Magadi schon 2013, weil er die Yogakleidung, die damals auf dem Markt war nicht zeitgemäß und auch nicht komfortabel fand. Nach zwei Jahren der Vorbereitung kam im Herbst 2015 die erste Magadi Kollektion auf den Markt.

Durch seine Erfahrung als Textiltechniker musste er nicht lange überlegen, sondern legte einfach los. Im Unterschied zu fast allen mir bekannten Yogamarken wird vom Druck, über den Zuschnitt bis zum Nähen alles komplett in Deutschland gemacht. Dabei kann die Kollektion von der Optik her locker mit Onzie und Unique mithalten und ist zusätzlich nachhaltig produziert. Für ihren High Performance Stoff verwenden die Magadis aufbereitetes Polyester (PES),  eine synthetische Faser aus zum Beispiel Plastikflaschen und Altkleidung. Die Verwendung von recyceltem Polyester verringert die Abhängigkeit von Erdöl, vermeidet Abfall und reduziert toxische Emissionen aus Müllverbrennungsanlagen. Zusätzlich bieten die Magadi Teile hohen Tragekomfort in jeder noch so verrückten Asana, z.B. durch eine höhere Leibhöhe und ein flaches Gewebe, das sich wie eine zweite Haut anschmiegt. Die Preislage für Capris ist 75€, für Leggins 85€, Bra Tops und T-Shirts kosten 55€.

Hier geht’s zum Shop – viel Spaß beim stöbern herzlichst Katja

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s