Sens, die Antwort auf die Frage was wir 2050 essen

Was in anderen Ländern bereits gang und gäbe ist, nämlich Insekten zu essen, fällt bei uns im Westen meist unter die Kategorie Mutprobe. Schon in den 80-ern konnte man im Kaufhaus des Westens Ameisen kaufen und in den 90-ern gab es das erste Insekten Restaurant in der Berlin. Dort aß ich zum ersten Mal Mehlwurm Quiche und Spaghetti mit Grillen. Alle weiteren Insekten Erfahrungen fanden dann in Asien statt. Seidenraupe roh schmeckte nach nichts, hatte aber eine komisch schleimige Konsistenz und Zirpen mit Zitronengras sind einfach fantastisch und schön knusprig. Mein Fazit – Insekten schön braten und würzen vor dem Verzehr. Hier ein Foto vom Sens Probierset, dass vor ein paar Tagen in meiner Post lag:

SENS-cricket-bars-samples1

Nun versuchen Daniel und Radek, die Gründer von Sens,  gemeinsam mit einem bekannten Insekten Koch uns Europäern das Essen von Grillen & Co, die so genannte Entomophagie,  schmackhaft zu machen. Die drei tun das nicht, um mal wieder einen neuen Trend zu setzen, sondern um eine Antwort auf die Frage zu finden, wie sich in 2050 9 Milliarden Menschen auf unserer Erde  ernähren können. Hier einige Gründe, die für Insekten auf deinem Speiseplan sprechen:

“It is widely accepted that by 2050 the world will host 9 billion people. To accommodate
this number, current food production will need to almost double. Land is scarce and
expanding the area devoted to farming is rarely a viable or sustainable option. Oceans are
overfished and climate change and related water shortages could have profound
implications for food production. To meet the food and nutrition challenges of today –
there are nearly 1 billion chronically hungry people worldwide – and tomorrow, what we
eat and how we produce it needs to be re-evaluated. Inefficiencies need to be rectified and
food waste reduced. We need to find new ways of growing food.”

  1. Zwei Milliarden Menschen essen bereits Insekten – also zier dich nicht
  2. Viele Menschen lieben Hummer – mal ehrlich -sieht der nicht eh wie ein riesiges Insekt aus?
  3. Du isst eh schon 1 kg Insekten pro Jahr, denn einige Insekten sind in westlichen Ländern bereits erlaubter Bestandteil von Nahrungsmitteln
  4. Die Insekten sind in Form von Mehl in den Riegeln – Du musst also keine pieksigen Beinchen essen
  5. Insekten enthalten enorm viel Calcium, Zink und Eisen.
  6. Die Erkrankungen von Insekten gehen so gut wie gar nicht auf den Menschen über, was bei Säugetieren nicht immer der Fall ist
  7. Insekten benötigen keine antibiotischen Behandlungen
  8. Insekten benötigen weniger Nahrung um zu überleben, z.B. 12 Mal weniger Nahrung als Rinder
  9. Insekten benötigen viel weniger Wasser zum überleben als z.B. Rinder
  10. Insekten benötigen viel weniger Land als andere Tier
  11. Außerdem können wir 80% einer Grille verwerten, beim Rind gerade einmal 40%.
  12. Insekten essen was sonst in den Müll kommt
  13. Grillen werden erst mit Hilfe von Kälte in den Winterschlaf versetzt und dann getötet
  14. Das Nervensystem von Grillen ist so einfach gestrickt, dass sie kaum Schmerz  spüren

Die Sens Gründer wollen und die Insekten Proteine zunächst in Form von Riegeln näher bringen. Die aktuellen vier Riegel mit denen das junge Unternehmen an den Start geht unterteilen sich in Protein Bars und Energy Bars. Die Grillen, die später in Mehlform in die Riegel kommen stammen aus Thailand.

Die Protein Riegel gibt es in den Geschmacksrichtungen Dunkle Schokolade & Sesam sowie Erdnussbutter & Zimt. 100 Gramm haben knapp 500 Kalorien und 30 Gramm Protein. Die Energy Riegel gibt es als Ananas & Kokos, sowie als Schokolade & Orange. Sie enthalten knapp 520 Kalorien und 33 Gramm Protein. Mir haben die Energy Riegel besser geschmeckt, weil sie deutlich feuchter waren als die Protein Riegel. Alle Zutaten sind komplett natürlich und das Grillen Protein ist sehr reich an Aminosäuren, Calcium und Vitamin B12. Um den Riegeln die richtige Substanz zu geben wird Agaven Dicksaft genutzt, aber lediglich so viel, dass die Riegel in Form bleiben und nicht bröckeln. Der 30%-tige Fettanteil kommt von Sesam, Kakao und Erdnüssen.

Das das Grillen Mehl an sich quasi geschmacksneutral ist, ist das Geschmackserlebnis ganz deutlich von den anderen Zutaten geprägt, wie auch schon der Name der Riegel verrät.

Um bei einem 80kg Mann die Muskeln zu erhalten sollte er 150 Gramm Protein pro Tag zu sich nehmen – dafür müsste er 550 Gramm Fleisch essen, 7 Kilo Brokkoli oder eben 250 Gramm Grillen. So give it a try – die Riegel gibt es ab sofort auf der Homepage zu bestellen!

Sensbar Home

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s