Eine Frau und Tausend Projekte – Samira von Yoganomaden, von Morninggloryville …

Hallo ihr lieben,

eigentlich kam ich über Charlie Green an Samira, von der ich bis dahin nur wusste, dass Sie eine der beiden Veranstalterinnen von Morninggloryville Munich ist. Das ist ein Rave am Morgen zwischen 6:30 und 10:30 bei dem auch Massagen, Yoga, DJ Musik von Lakechild und Marky Yum Yum, Green Smoothies und gesundes Frühstück von Lost Weekend sowie Energiekugeln von Samiras Freund Leonhart angeboten werden. In München fand die Veranstaltung zum ersten Mal in einem Zirkuszelt statt und das zweite und jetzt dritte Mal im MMA Club. Kommenden Mittwoch, am 15.7., ist es wieder so weit. Das Motto ist diesmal Tropic Thunder – Verkleidungen sind willkommen. Franky, Samiras Partnerin bei Morning Gloryville, und Samira sind schon fleißig am flyern und ich hoffe, dass ihr auch dabei seid. Entrittskarten bekommt ihr für 15 € über folgenden Link:

Karten Morninggloryville

Bei unserem Gespräch stellte sich heraus, dass Samira auch T-Shirts und Tanks aus Organic Cotton produziert und via Facebook unter dem Namen Good Karma Goods verkauft. Die Erlöse gehen nach Nepal und ans Münchner Tierheim. Die Auflagen sind gering und die Preise liegen bei 30€ und 35€.

https://www.facebook.com/GoodKarmaGoods

Außerdem fand am vergangenen Wochenende ihr erster Goodlife Retreat mit 11 Teilnehmern am Chiemsee statt. Bekocht wurden die Yogis vom Koch des veganen Tushita Restaurants auf der Klenzestraße in München. Um den Namen Goodlife zu unterstreichen, gab es neben Gitarre und Lagerfeuer auch Wein. In diesem Jahr soll der Retreat Ende Juli und Mitte August wiederholt werden. Die Teilnehmer zelten und Samira wohnt in ihrem dauerhaft angemieteten Peter Lustig Wagen.

yoganomaden camp

Wenn man sich Samiras Aktivitäten vor Augen führt, klingt das eher nach Berlin als nach München. Samira hatte nach ihrer Yogalehrerausbildung in New York, bei David Life und Sahron Gannon, auch überlegt dorthin zu ziehen und zwei Monate in Berlin Probe gewohnt, sowie ihre Festanstellung bei Best Secret in München gekündigt. In Berlin hat sie auch zum ersten Mal überhaupt Yoga unterrichtet –  im Studio ihres Mentors Moritz. Zum Glück kam sie zurück an die Isar und unterrichtet mit Ihrem mobilen Yogastudio „Yoganomaden“ an verschiedenen Orten, wie in einem Modeladen in der Müllerstraße, im Alternativen Stadtpark an der Tumblingerstraße, an der Isar und ab und zu im Yoga am Engel. München braucht  Menschen wie Samira auf jeden Fall nötiger als Berlin! Sie ist eine Frau, die keine Grenzen im Kopf hat und ihre Ideen gnadenlos umsetzt – saucool und beobachtenswert wie ich finde!

herzlichst Katja

Toptipps für den ersten internationalen Yoga-Tag und die lange Nacht des Yoga am 20. und 21. Juni 2015

Liebe Yogis,

Indiens Premierminister Modi bat 2014 die UNO, einen internationalen Yoga-Tag einzuführen, weil er selbst seit Jahren von seinen körperlichen Übungen und der Meditation profitiert. Seine Bitte fand Gehör und der 21. Juni ist von nun an Welt-Yoga-Tag. Durch diesen Entschluss soll auf die „Vorteile des Praktizierens von Yoga“ aufmerksam gemacht werden. Indien ging jetzt sogar so weit, einen eigenen Minister für Yoga zu ernennen – das dauert bei uns wahrscheinlich noch ein bissel.

Toll jetzt haben wir also einen Anlass mehr zu yogen und zu feiern! Das lässt sich München nicht zweimal sagen und kreiert diverse Veranstaltungen, wie die lange Nacht des Yogas vom 20. auf den 21.6.2015,  Celebrate the Spirit of Yoga und Musical Dances of Yoga, beide am 21.6. und Yogavibes meets Mini in der BMW Welt ebenfalls am Sonntag den 21.6., wo auch ich sein werde. Leider kann man sich an dem Tag nicht teilen!

Weiterlesen