Yoga Corner München- kleiner Laden alles drin

MillaSeit 27.2. haben wir in München wieder einen kleinen, sehr feinen Yogaladen, der nicht nur ein Monobrand Shop ist, sondern eine ganze Bandbreite an Marken für uns Yogis und solche die es noch werden wollen bereit hält. Sandra Johanson, die Macherin, war zuvor 15 Jahre im Marketing tätig und praktiziert selbst seit eineinhalb Jahren Yoga. Sie bevorzugt Vinyasa Flow und das meist im Studio 1 bei Jasmin. Ihr kleiner Laden enthält alles was man braucht und mehr – von Tee über Matten, Kleidung, Schmuck, Meditationskissen, Gurten, Blöcken bis hin zu Augenkissen und Nasenkannen.

Die Markenvielfalt ist spektakulär:

Bekleidung: Urban Goddess, Curare, Yogi Company, , Kidneykaren, Kismet, Yogalivia, Jaya, Natural Born Yogi, Hut + Berg, Kamah, Milla Hamburg

Tee: Pukka, YogiTea

Accessoires: Milla Hamburg, Yoco Collection, Perlenhimmel, Soulbottles, Neti

Props: Jade, Lotuscrafts

Soon to come: Onzie und Link&Bikini

Die Online Präsenz entsteht gerade und kann bald unter www.yogacorner.de aufgerufen werden – Ziel ist es aber eigentlich, dass ihr ganz klassisch  in der Theresienstraße 51 in der Maxvorstadt vorbei kommt (ganz nah bei der U2 Haltestelle Theresienstraße)!

Schaut vorbei  – ich kann es euch nur empfehlen!!!!

herzlichst Katja

Kidneykaren oder ein Tube für alle Fälle

Hallo ihr Lieben,

wer von Euch kennt sie nicht, die Tubes von kidneykaren? Was früher Nierenwärmer hieß, ist heute eine Allzweckwaffe geworden. Man kann die Tubes nicht nur über die Hüfte tragen, sondern auch wie in der „Tits and Ass“ Kampagne zeigt, als ärmelloses Top, Drunterzieher oder als Rock. Beim Yoga sind die Tubes besonders toll, wenn man in Umkehrhaltungen geht und nicht bauchfrei da stehen möchte. Die Tubes gibt es in allen möglichen Farben, Mustern und Längen. Den Basic Tube trägt man um die Hüfte, den Mid Tube als trägerloses Top und den Mini Tube als Bandeau Top. Den Topseller für die Hüfte gibt es sogar in zwei Materialien nämlich – ihr dürft raten – Organic Cotton, sowie eine Mischung aus 62% Polyamid, 30% Polyester und 8% Elasthan. Hergestellt werden die schönen Teilchen in Europa – genauer in Portugal. In meinem Kopf kam Kidneykaren eindeutig aus den USA – vermutlich aus San Francisco, aber weit gefehlt. Weiterlesen